RENOCERAM SYSTEM 12

Wie lässt sich ein schwundarmer Drainageestrich für den Aussenbereich hestellen?

Häufig sind Balkonschäden auf unzureichendes Gefälle und das damit verbundene Stauwasser unter dem Fliesenbelag zurückzuführen. Grosse Temperaturschwankungen und sich verändernde Witterungsverhältnisse setzen den keramischen Belägen eben falls stark zu. Kalkausblühungen und eventuell sogar beschädigte Platten sind das Resultat. Das codex Balkudrain-System stellt eine sichere Alternative für Verlegungen im Aussenbereich dar. Die Innovation dabei ist ein schwundarmes, drainagefähiges Gemisch aus wasseremulgierbarem Harz und Drainagesand – und das alles bei einer Aufbauhöhe von nur 2 cm!


codex Tipp:
Werkzeuge sofort nach Gebrauch mit Wasser reinigen!
Denn ausgehärtetes Material lässt sich nur mechanisch entfernen.

<p>Am offenen Ende des Belages ist ein geeignetes Drainabschlussprofil an zubringen und mit codex Power Plus Turbo, vergütet mit codex Power Mix, einzuspachteln. Darauf achten, dass die Klebeflächen für das Objektfugendichtband auf den Drainabschlussprofilen sauber bleiben. Erforderliches Mindestgefälle des Untergrunds: 1,5 %!</p>

Am offenen Ende des Belages ist ein geeignetes Drainabschlussprofil an zubringen und mit codex...

<p>Die Abdichtungsbahn UZIN RR 185 zuschneiden und mit der glatten Seite nach oben lose auslegen; dabei Stoßabstand von 3 mm beachten! Dann die Stöße und Anschlüsse mit den selbstklebenden Dichtbändern codex BST 150 und BST 75 abdichten.
Wichtig: Die Stöße verlaufen immer in Fließrichtung des Wassers!
</p>

Die Abdichtungsbahn UZIN RR 185 zuschneiden und mit der glatten Seite nach oben lose auslegen;...

<p>Die Ablauföffnungen des Drainageabschlussprofils unbedingt frei lassen. Nur so ist ein optimales horizontales Entwässern gewährleistet.</p>

Die Ablauföffnungen des Drainageabschlussprofils unbedingt frei lassen. Nur so ist ein optimales...

<p>Zuerst die Komponenten A und B des Bindemittels codex ER 100 im Blecheimer anrühren. Dann, entweder im Freifallmischer oder im Anrühreimer, das angemischte Bindemittel auf den vorgelegten Drainagesand codex DS 3/5 geben und gut durchmischen (Mischverhältnis 1:25).</p>

Zuerst die Komponenten A und B des Bindemittels codex ER 100 im Blecheimer anrühren. Dann, entweder...

<p>Grundsätzlich empfehlen wir unter unseren Drainagemörtel eine Einkorn-Drainagematte einzubauen. Bei Flächen mit einer Abdichtung nach den Flachdachrichtlinien (DIN 18195) sowie bei großen Entwässerungsstrecken von mehr als 2 m ist eine Einkorn-Drainagematte zwingend erforderlich.</p>

Grundsätzlich empfehlen wir unter unseren Drainagemörtel eine Einkorn-Drainagematte einzubauen. Bei...

<p>An den aufgehenden Bauteilen sind jeweils entsprechende Randdämmstreifen und anschließend geeignete Mörtelbänder als „Höhenlehre” zu setzen.</p>

An den aufgehenden Bauteilen sind jeweils entsprechende Randdämmstreifen und anschließend geeignete...

<p>Bei kleinen Flächen kann der Drainagemörtel direkt auf die Abdichtungsbahn UZIN RR 185 aufgebracht werden. Er wird dann mit einem Richtscheit auf den vorgelegten Mörtelbändern auf mindestens 20 mm abgezogen.</p>

Bei kleinen Flächen kann der Drainagemörtel direkt auf die Abdichtungsbahn UZIN RR 185 aufgebracht...

<p>Hinterher die Fläche mit einem Estrichschwert nachglätten. Durch das wasseremulgierbare Harz kann das Werkzeug unmittelbar danach leicht mit Wasser gereinigt werden! In erhärtetem Zustand ist das Material nur noch mechanisch entfernbar.</p>

Hinterher die Fläche mit einem Estrichschwert nachglätten. Durch das wasseremulgierbare Harz kann...

<p>Sobald der Estrich ausgehärtet ist, können die Fliesen mit dem schnell erhärtenden Fließbettmörtel codex Power Fluxx (vergütet mit codex Power Mix) verlegt werden. Für das Verfugen schlagen wir codex Brillant Flex Basic oder codex Brillant Flex vor. Dehn-, Anschluss- und Bewegungsfugen mit codex SG 10 oder codex SG 20 schließen.</p>

Sobald der Estrich ausgehärtet ist, können die Fliesen mit dem schnell erhärtenden Fließbettmörtel...